Bau der 1. Berufsschule für Brunnenbauer in der DR-Kongo

November 2, 2015 in Littfassäule von schinkel

Liebe Mitglieder,

auf unserer letzten Mitgliederversammlung hatten wir das Projekt zur Errichtung einer Berufsschule für Brunnenbauer in Kikwit (DR-Kongo) vorgestellt und ausführlich erläutert. Das Vorhaben wurde von unseren Mitgliedern mit einstimmigem Votum unterstützt. In der Folge wurden mit dem Projektpartner (Diözese Kikwit) zunächst intensive Gespräche in Deutschland geführt. Im Rahmen einer Projektreise Anfang diesen Jahres wurden die Situation und die Rahmenbedingungen im Projektland untersucht und Gespräche mit dem lokalen Projektträger und den verantwortlichen Behörden geführt. Ebenso wurden die Ergebnisse bisheriger Brunnenbaumaßnahmen begutachtet  (s. Bericht auf Internetseite). Dabei hat sich der vorhandene positive Eindruck bestätigt, so dass der Projektförderantrag nach der Rückkehr von der Projektreise zügig fertig gestellt werden konnte und Ende März eingereicht wurde. Da AüG bisher erst ein Projekt – Schule in Naipa/Kenia von 1999-2003 im eines sogenannten Huckepackverfahren mit DESWOS – mit Fördermitteln des BMZ durchgeführt hatte und dies bereits über 10 Jahre zurück lag, musste beim BMZ zunächst eine Trägerprüfung durchgeführt werden. Ausserdem konnte nur ein Förderantrag für ein Kleinprojekt gestellt werden. Das Bauvorhaben wurde daher im ersten Bauabschnitt erheblich verkleinert. Anfang Mai erhielten wir die Mittelbewilligung. Damit besteht für AüG nun auch die Möglichkeit in Zukunft eigene Fördermittelanträge für Projekte mit größerer Fördersumme zu stellen. Wir haben uns unverzüglich an die Abstimmung mit dem lokalen Projektträger gemacht, um die notwendigen Vorbereitungen (Projektvereinbarung, Ausschreibung, Angebotseinholung, Prüfung, Zahlungsplan, Vergabe etc.) für die Umsetzung der Baumaßnahme zu treffen, stehen auch in regelmäßigen Kontakt mit unseren Kollegen von ASF-Congo, die uns beraten und unterstützen und haben den Kontakt zu dem Verein Hallo Kongo wieder aufgenommen, mit dem wir bereits vor Jahren zu tun gehabt haben. Eine umfassende Gebäudeplanung der Berufsschule für Brunnenbauer hatte im Vorfeld bereits ein kongolesischer Architekt im Auftrag der Diözese Kikwit auf Grundlage der geltenden kongolesischen Schulbaurichtlinien erstellt. Für Am 19. Juli war es dann soweit, nachdem das Vorhaben auch noch seinen Segen vom Bischoff bekommen hatte, konnte mit dem Bau begonnen werden. Mit viel Handarbeit ist der Bau sehr rasch vorangekommen, ohne dass es dabei zu Verzögerungen gekommen ist. Bis zum geplanten Unterrichtsbeginn Anfang Januar 2016 bleibt noch viel zu tun. Aktuell geht es um die Ausstattung und die Beschaffung von Lehrmitteln. Dafür können wir noch Spendenmittel gut gebrauchen und wirksam einsetzten (Stichwort: Brunnenbaumschule in Kikwit). Im Rahmen unseres Seminartages am 22. November haben interessierte Mitglieder/Teilnehmer die Möglichkeit, sich über das Vorhaben genauer zu informieren und sich in Zukunft einzubringen. Die nachfolgenden Bilder zeigen den Bauablauf im Zeitraffer:

03 Absteckung - Aushub 04 Betonmischen 05 Fundamente 06 Ziegelanlieferung 07 Aufmauern Brüstung 08 Aufmauerung 09 Dachbinder 10 Dachkonstruktion 11 Dachdeckung 3 12 Aussenputz 1 13 Aussenputz 2  15 Innenausbau 1 16 Innenausbau 2 17 Aussenanstrich 2 18 Aussenanstrich 3

 

Mit finanzieller Unterstützung des

 

A5_Flyer_NaBEK1_151105-AnB.indd

 

 

 

Verfasser: Thomas Schinkel, 02.11.2015