Das Netzwerk über Grenzen wurde ins Leben gerufen, um

– einem breiten Spektrum an engagierten Fachleuten eine Plattform und ein Forum bieten, sich über konkrete Fragestellungen auszutauschen,

– potentiellen Hilfesuchenden Ansprechpartner zu geben, an die sie sich direkt mit konkreten Fragen wenden können

– dem Verein Architekten über Grenzen ein Ausführungsorgan zur Seite zu stellen, das an den Verein gerichtete Projektanfragen aufgreifen, diskutieren und an interessierte Netzwerkteilnehmer zur Prüfung wie auch zur eigenverantwortlichen Übernahme weiterleiten kann

Das Netzwerk über Grenzen ist offen sowohl für Experten wie auch für Berufsanfänger und Studenten unterschiedlicher Qualifikation. Es ist hierarchielos und unterstützt die Arbeit des Vereins und des Vorstands von Architekten über Grenzen. Eine Mitgliedschaft im Verein Architekten über Grenzen ist nicht notwendig. Die Teilnahme am Netzwerk ist ehrenamtlich. Ganz unterschiedliche Fähigkeiten und Erfahrungen können hilfreich sein. Ein Interesse an der erfolgreichen Realisierung von Bauaufgaben im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit wird vorausgesetzt.

Der Verein Architekten über Grenzen unterstützt seinerseits das Netzwerk und die dort betreuten Projekte im Rahmen seiner finanziellen und personellen Möglichkeiten (Entsendung von Bauleitern, Erstattung von Flugkosten o.a.)

Über eine Beteiligung der Netzwerkteilnehmer an Projekten wird von den jeweiligen Projektverantwortlichen (z.B. selbstständige Einzelplaner oder Büro) selbst entschieden. Wünschenswert ist eine ausgewogenen Mischung unterschiedlichster TeilnehmerInnen, die sich projektbezogen zusammenfinden und gemeinsam Erfahrungen sammeln und weitergeben. So können langfristige Entwicklung und Stabilität erreicht werden.

Im Falle einer Nutzung von Vereinsgeldern müssen sich die Projektverantwortlichen einer genaueren Projekteinsicht stellen. Als Basis für eine offene, vertrauensvolle Zusammenarbeit dient ein „Agreement-Paper“, das der Verein mit den jeweiligen Projektverantwortlichen abschließt.

Als Hilfsmittel und ersten Schritt für den Einstieg in ein Projekt und zur grundsätzliche Bewertung der Ausgangsituation stellt der Verein einen Basisfragebogen potentiellen Projektträgern unverbindlich zur freien Verfügung.

Fragebogen-Basisfragen-Deutsch

Fragebogen-Basisfragen-Englisch